Mein Motto 2024: Für dich soll’s rote Rosen regnen!

Endlich ist es da, das neue Jahr 2024 und kitzelt die Vorfreude in mir wach auf alles was da kommt. Ich will aus dem vollem Schöpfen, in allen Bereichen kreieren, genießen und Freude empfinden. Was passt da besser als der bildliche Regen roter Rosen?

Mein Start im Blogkurs “The Content Society”

Meine Ideen umsetzen und darüber schreiben! Das möchte ich in “The Content Society” machen, einer Community aus Blogger*innen, gegründet von der fantastischen Judith Peters. In der ersten Woche gab es gleich mal die unverbindliche Blogempfehlung: schreibe über dein Motto des Jahres 2024!

Hm, gar nicht so einfach. Sämtliche konstruierte Motti wie “Willkommen neues Jaaa”, “Nicht mehr schnattern sondern rattern” oder “Mittendrin statt nur dabei” fühlten sich alle nicht so recht stimmig an. Als ich abends mit dem kleinen Löwen auf dem Schoß im abgedunkeltem Zimmer saß und mal wieder wartete, dass ihm die Augen zufielen, kam mir eine Melodie in den Sinn, an die ich lange nicht mehr gedacht hatte. Sie lässt jedoch jedes Mal aufs Neue vorfreudige Erwartung in mir hochkommen: “Für mich soll’s rote Rosen regnen”.

Die Geschichte dahinter

Hildegard Knef schrieb dieses Chanson 1968 kurz nach der dramatischen Geburt ihrer Tochter. Sie kam viele Wochen zu früh zur Welt. Mutter und Tochter verbrachten lange Zeit im Krankenhaus. Die Schauspielerin und Sängerin Hildegard Knef bezeichnete ihre Liedzeilen selbst als “höchst aggressiv”. Doch ich kann das Verlangen nach “sämtlichen Wundern” so gut nachfühlen. Mein Jahr 2023 war gezeichnet von Anstrengung und Entbehrungen. Unser kleiner Löwe, der am 23.12.2022 zur Welt kam, tat sich mit dem Schlafen so schwer, dass uns Ende des Jahres im Kinderzentrum in Großhadern fast drei Wochen stationär geholfen wurde (hier kannst du bald mehr darüber lesen). Zum Glück besserte sich unsere Situation fürs erste, denn ich war am Ende durch den Schlafentzug nicht mehr ich selbst.

Was das für mich bedeutet

Mein Blick geht deshalb nach vorne und ich freue mich auf alles Positive, was da kommen mag. Mit roten Rosen assoziiere ich neben Liebe, Luxus, Verschwendung, und leider auch Umweltproblemen, vor allem Freude, Fülle und Tiefe. Das ist es, was ich 2024 erleben möchte. Hier in der SchöneDingeMacherei möchte ich viele neue Inhalte kreieren, die voller Mehrwert und Tiefe stecken. Ich werde auf wiederverwendete Materialien zurückgreifen, die Geschichten mitbringen oder denen wir gemeinsam Bedeutung geben. Lies hier mehr über die epische 366-Stick-Spaß-Challenge, die ich am 22. Januar 2024 gestartet habe und zu du der ich dich herzlich einlade .

Und auch im Privaten wünsche ich mir Freude durch schöne Dinge, Tiefe und Fülle. Ich würde gerne mal wieder richtig lange in einem Buch lesen (auf meinem Nachttisch stapeln sich die Bücher), einen Film im Kino sehen (habe da noch einen Gutschein), und vor allem sämtliche Kunstausstellungen besuchen (ganz oben steht die William Turner Ausstellung im Lenbachhaus).

Für dich soll’s rote Rosen regnen

Hast du damals den Film Crazy gesehen? Im Jahr 2000 kam dieser auf der Autobiografie von Benjamin Lebert basierende Film in die Kinos. Am Ende wird dem Hauptdarsteller ein Ständchen dargebracht. Hildegard Knefs Chanson in leicht abgewandelter Form: “Für Dich soll’s rote Rosen regnen, Dir sollten sämtliche Wunder begegnen”. Das fand ich damals wie heute so wunderschön, dass dies mein diesjähriges Motto sein soll. Denn die Freude, Tiefe und Fülle möchte ich hier mit dir teilen und wünsche auch dir einen Regen roter Rosen in 2024!

Hast du auch ein Motto, Pläne oder gute Vorsätze im neuen Jahr? Ich freue mich über einen Kommentar.

In diesem Sinne, lass uns die Welt gestalten! Deine Mella

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen